Alter Südfriedhof

München – Hier trifft das Leben auf den Tot

Der alte Süd- und Nordfriedhof

Wer den einen oder anderen Eintrag von mir schon mal gelesen hat, weiß, dass ich ein großer Fan von Friedhöfen bin. Erst vor Kurzem habe ich mit dem Zentralfriedhof in Sucre, Bolivien und dem „Cementerio de la Recoleta“ in Buenos Aires zwei der wohl schönsten Ruhestätten in Südamerika besucht.

Alter südlicher Friedhof
Alter südlicher Friedhof

Der Grund, warum ich meine Zeit gerne auf Friedhöfen verbringe, ist zum Ersten der, dass viele Friedhöfe sehr liebevoll angelegt sind und daher oftmals einfach optisch schön ausschauen und zweitens wegen der Ruhe.Tote Menschen sind einfach manchmal die angenehmere Gesellschaft, Tote hören besser zu und reden weniger, oftmals auch gar nicht oder besser gesagt hoffentlich gar nicht, weil sonst müsste ich mir um meine geistige Gesundheit sorgen machen. Die Einstellung, dass ich lieber meine Zeit mit Toten als mit Lebenden verbringe, wird das Universum hoffentlich nicht falsch deuten und mir schon bald einen netten Schatten Platz reservieren.

Alter südlicher Friedhof
Alter südlicher Friedhof

Zwei wunderschöne und etwas andere Friedhöfe sind der alte südliche Friedhof und der alte nördliche Friedhof in München. Bei beiden wurde der Bestattungsbetrieb in der Nachkriegszeit eingestellt und Sie dienen heute den Münchner als Parkanlagen.

Der alte Nordfriedhof

Der alte Nordfriedhof wurde im Zweiten Weltkrieg stark von Bombenangriffen in Mitleidenschaft gezogen, daraufhin entschloss man sich diesen nicht wieder, zu eröffnen. Wenn man heute auf den alten Nordfriedhof geht, braucht man sich nicht wundern, wenn dort Kinder spielen, Leute joggen oder Studenten im Grass neben den Grabsteinen ein Sonnenbad nehmen.

Wie kommme ich dort hin? U2/08 Richtung Feldmoching Haltestelle Josephsplatz

Alter Nordfriedhof
Alter Nordfriedhof
Der Alte Nordfriedhof dient heute als Parkanlage
Der Alte Nordfriedhof dient heute als Parkanlage

Der alte südliche Friedhof

Der in Sendling zwischen dem Sendlinger Tor und dem Goetheplatz liegende Alte südliche Friedhof existiert schon seit 1563. Viele bekannte Münchner Persönlichkeiten wie der Architekt, Schriftsteller und Maler Leo von Klenze oder der Optiker und Physiker Joseph von Frauenhofer liegen hier begraben.  1944 wurden auch auf dem Südfriedhof die Bestattungen eingestellt. Heute steht der Friedhof unter Denkmalschutz. Viele Münchner besuchen den Südfriedhof um ein wenig Ruhe zu genießen und dafür eignet sich dieser hervorragend. Ein Geheimtipp für alle, die dem Großstadttrubel entkommen und Ihre Ruhe mal woanders suchen wollen.

Wie komme ich dort hin? Mit der U3/U6 zum Goetheplatz

Alter Südfriedhof
Alter Südfriedhof
Alter Südfriedhof
Alter Südfriedhof

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.