England Highlights – von Städten und Schlössern

England Highlights – von Städten und Schlössern

Denkt man an England, dann kommen einem schnell graue Wolken und viel Regen in den Sinn. Das macht die grüne Insel nicht wirklich zu einem beliebten Touristen-Ziel. Bleibt man jedoch etwas offen und lässt sich überraschen, dann kann ein Urlaub (oder auch ein langes Wochenende) wirklich traumhaft sein. Hier gibt es pulsierende Metropolen, unendliche grüne Landschaften, tolle Sandstrände und viele historische Bauwerke. Klingt verlockend Vor dem Aufbruch nach England lohnt es sich, an einem Auffrischungskurs für die eigenen Englischkenntnisse teilzunehmen (man will sich ja auch mit den Einheimischen verständigen können!) und dann kann es auch schon losgehen. Wohin? Folgend zeige ich euch eine kleine Übersicht über die wichtigsten England Highlights, die man bei einem Besuch auf der grünen Insel auf keinen Fall verpassen darf.
London
London

1.Großstadtleben in London

 Kaum jemand geht nach England ohne der Metropole einen Besuch abzustatten. In London lebt ja bekanntlich auch das Leben – egal ob Tag oder Nacht, Montags oder Samstags, die Stadt ist immer voll und es gibt immer was zu tun. Big Ben, der Tower of London, das London Eye, Westminster, Buckingham Palace und und und. Die Sehenswürdigkeiten scheinen unendlich in dieser riesigen Stadt. Für einen kurzen Besuch empfehle ich einen Abstecher zum Covent Garden. Die Marktanlage ist wunderschön und bietet zahlreiche tolle Restaurants. Danach lohnt sich ein Spanziergang durchs belebte Stadtviertel Soho. Auch ein Besuch auf dem Borough Market an der Themse oder alternativ dem hippen Camden Market im Norden der Stadt ist empfehlenswert. Wer nach der ganzen Aufregung nach Entspannung sucht, findet diese bei einem Besuch im Hyde, Regents oder Holland Park.
Bodleian Library Oxford
Bodleian Library Oxford

2. Universitätsstadt Oxford

Rund eine Stunde entfernt von London liegt eine der berühmtesten und ältesten englischsprachigen Universitäten der Welt: Oxford. Der kleine Ort wird oftmals als „Stadt der träumenden Türme“ bezeichnet – und das aus guten Grund. Hier gibt es 38 Colleges, die allesamt traumhafte Architektur (inklusive Turmspitzen) vorweisen. Ebenfalls einen Besuch wert sind auch die Bodleian Bücherei, welche über sechs Millionen Bücher beherbergt, das Sheldonian Theatre und ein Schnappschuss an der berühmten Bridge of Sighs. Danach sollte man auf jeden Fall eine entspannte Bootsfahrt (wird hier übrigens Punting genannt) auf der Themse oder dem Cherwell Fluss machen.

3. Mediterranes Flair in St. Ives

Kilometerlange weiße Sandstrände, türkisfarbenes Meer und mit Palmen geschmückte Straßen. Nein ich spreche nicht von Spanien sondern vom wunderschönen Badeort St. Ives ​in der Grafschaft Cornwall. Das farbenfrohe Paradies im Südwesten ist ein äußerst beliebtes Urlaubsziel – bei Einheimischen und Touristen zugleich. Hier gibt es malerische kleine Gassen, klassische englische Cottages, leckere Meeresfrüchte und einen der schönste Strände der Welt: Carbis Bay.
Lake District
Lake District

4. Entspannung pur im Lake District

16 Seen, grüne Täler und die höchsten Berge Englands – das alles und noch viel mehr findet man im Nationalpark Lake District in Cumbria. Die Region hat ein reiches historisches Erbe und hat die Werke viele Dichter und Schriftsteller, wie etwa Charlotte Brontë, Beatrix Potter oder William Wordsworth stark geprägt. Hier kann man kleine Dörfer bestaunen, die zahlreiche Bergspitzen besteigen oder auf den Seen Wassersportaktivitäten betreiben.

5. Majestätisches Alnwick Castle

England kann stattliche 791 Schlösser und Burgen vorweisen! Wenn ich darüber nachdenke, welches von diesen historischen Bauwerken man bei einem England Trip besichtigen sollte dann fällt mir die Entscheidung ganz schön schwer. Zum einen ist das Windsor Castle, der offizielle Wohnsitz der Queen, sehr beliebt. Ich finde die Festung Alnwick Castle – welche übrigens als Zauberschule Hogwarts diente – jedoch viel spannender. Die Burg ist nicht nur
architektonisch ein Meisterwerk, sondern bezaubert auch mit seinen Kirschgärten und der riesigen Kunstsammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.