Malta Highlights Teil 1

Knapp vier Jahre habe ich auf der wundervollen Mittelmeerinsel Malta verbracht. Mit einer Fläche von 316 km² und etwas mehr als 400.000 Einwohner ist Malta nicht gerade groß, dennoch bietet Malta jede Menge Möglichkeiten und einen ganz eigenen Charme.Vielleicht ist Malta nicht die schönste Mittelmeer Insel, aber dennoch hat Sie einiges zu bieten. Nachdem ein ausführlicher Bericht über Malta hier weit über die Stränge schlangen würde. Werde ich hier nur kurz meine Lieblingsplätze, Restaurants etc. auflistenFür genauere Daten und den geschichtlichen Werdegang Maltas kann man schließlich auch Wikipedia nachschlagen. Auf Malta haben sich aufgrund von Steuervorteilen in den letzten Jahren etliche Wettfirmen und online Casinos angesiedelt. Außerdem ist Malta überseht mit Englisch Sprachschulen. Aus diesem Grund ist wohl auch der Ruf das Malta eine Insel für Rentner ist überholt, denn genau das Gegenteil ist der Fall. Im Sommer und beinahe das ganze Jahr über ist Malta besiedelt mit jugendlichen Sprachstudenten, Jungunternehmern, Touristen aller Altersklassen und internationalen Mitarbeitern aus iGaming Firmen. In Malta wird gerne gefeiert, und zwar viel und laut, 365 Tage im Jahr. In Malta wird man täglich einen gut besuchten Club zum Party machen finden. Die meisten Clubs befinden sich in Paceville einem kleinen Stadtteil, welcher an St.Juliens und Swieqi grenzt. Hier reiht sich ein Club nach den anderen. Aufgrund des billigen Alkohols ist die Absturzgefahr hier jedoch sehr groß.

Hier eine Liste meiner Lieblings Clubs in Malta:

  • Gianpula/Gianpula Fields (Rabat) ist eine Open Air Disco. Hier läuft meistens Electro/House. Unter anderem finden hier auch Electro Festivals wie das Creamfields statt.
  • Numero Uno (Ta` Qali) Hier läuft ebenfalls meistens elektronische Tanzmusik. Es gibt häufig Events mit bekannten Djs wie zum Beispiel Dj Tiesto
  • Juuls (St.Juliens) ist eine Reggaebar direkt am Treppenaufgang der Spinola Bay. Hier gibt es die absolut besten Cocktails. Besonders der Bombaclaat Mojito ist zu empfehlen. Mit Abstand eine der charmantesten Einrichtungen auf der Insel
  • The Bridge Bar (Valletta) The Bridge hat immer nur freitags im Sommer geöffnet. Hier kann man draußen gemütlich auf Kissen auf den Treppen hervorragenden Live-Jazz lauschen. Absolut zu empfehlen
  • Surfside (Sliema) Das Surfside ist zunächst sehr unscheinbar doch im Sommer lässt sich im unteren Geschoss hervorragend loungen. Mit Schischas und einer guten Pizza kann man hier direkt am Meer chillen
  • Exiles (Sliema) ebenfalls eine Strandbar ähnlich wie das Surfside befindet sich nur ein paar Meter weiter die Tower-Road entlang Richtung St.Juliens
  • Hugos Lounge (Paceville) in der Hugos Lounge ist immer was los. Getanzt wird zu Clubmusik
  • Havanna (Paceville) hier läuft hauptsächlich Hip-Hop
  • Clique (Paceville) für Leute die einfach nicht schlafen wolle. Auch nach 4 Uhr morgens wird hier noch zu Housemusik gefeiert.

Meine Lieblingsrestaurants in Malta:

  1. Hugos Lounge (Paceville): Hier gibt es das beste Sushi der Insel und generell einfach großartige asiatische Küche. Nachteil ist, dass es  sich leider direkt im Herzen Pacevilles befindet, worunter die Atmosphäre etwas leidet.
  2. Club Sushi (Paceville) befindet sich in einer kleinen Seitenstraße gegenüber von Avenue (einem bekannten Familien Restaurant). Der Besitzer ist ein ehemaliger Koch von Sakura, einem Sushi Restaurant in Sliema. Super Sushi und gute Atmosphäre.
  3. Barcelona Lounge (Paceville) nicht nur wegen der Cocktail Happy Hour sehr begehrt. Hier gibt es auch sehr leckere Tapas.
  4. Ta`Kris (Sliema) typische maltesische Küche in einer charmanten gemütlichen Atmosphäre. Zu empfehlen: Kanninchen
  5. Tapaz (Paceville) dieses Restaurant gehört ebenfalls Hugo (Hugos Lounge, Hugos Terrace, Hugos Winebar etc), dem mittlerweile halb Paceville gehört. Wie ich finde gibt es hier die besten Tapas auf der Insel.
  6. Zest (St.Juliens): Mediterrane und asiatische Küche über dem HotelGuliani in Spinola Bay. Gute Küche nicht ganz günstig bei romantischem Ambiente.
  7. Medasia (Sliema): Sushi und asiatisch an der Promenaden (The Strand) von Sliema. Besitzer ist ein ehemaliger Koch der Hugos Lounge, daher auch die Ähnlichkeit der Küche.
  8. Cafe Portomasso (St.Juliens) in Malta ist es, obwohl es so nahe an Italien liegt, schwer eine wirklich gute Pizza zu finden. Die beste Pizza gibt es wie ich finde im Cafe Portomasso direkt am Tower in St.Juliens.
  9. Lido (Paradise Bay): An der Strandbar von Paradise Bay gibt es großartige Pizzen und ausgezeichnete Linguini mit Muscheln. Das erste Mal war ich sehr überrascht, dass man an einer Strandbar so gut essen kann.
  10. Surf Side (Sliema) gute Pizza sonst eher Durschnitt. Dafür super zum loungen
  11. Fontanella (M`dina) angeblich gibt es hier die besten Kuchen. Ich muss mich hierbei auf die Meinung anderer verlassen da ich selbst eher selten süßes esse.

 

Hier gehts zu Teil 2

Leave a Reply